Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:

Datenschutzerklärung


Kontakt

Anfrage


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Sie kamen von hier: 108348/446-HGB-Legitimation-durch-Ladeschein

108348/446-HGB-Legitimation-durch-Ladeschein

Paragrafen davor und folgende

§ 436 HGB Haftung der Leute
§ 437 HGB Ausführender Frachtführer
§ 438 HGB Schadensanzeige
§ 439 HGB Verjährung
§ 440 HGB Gerichtsstand
§ 441 HGB Pfandrecht
§ 442 HGB Nachfolgender Frachtführer
§ 443 HGB Rang mehrerer Pfandrechte
§ 444 HGB Ladeschein
§ 445 HGB Ablieferung gegen Rückgabe des Ladescheins

§ 447 HGB Ablieferung und Weisungsbefolgung ohne Landeschein
§ 448 HGB Traditionspapier
§ 449 HGB Abweichende Vereinbarungen
§ 450 HGB Anwendung von Seefrachtrecht
§ 451 HGB Umzugsvertrag
§ 451a HGB Pflichten des Frachtführers
§ 451b HGB Frachtbrief. Gefährliches Gut. Begleitpapiere. Mitteilungs und Auskunftspflichten
§ 451c HGB Haftung des Absenders in besonderen Fällen
§ 451d HGB Besondere Haftungsausschlußgründe
§ 451e HGB Haftungshöchstbetrag

§ 446 HGB Legitimation durch Ladeschein

(1) Zum Empfang des Gutes legitimiert ist derjenige, an den das Gut nach dem Ladeschein abgeliefert werden soll oder auf den der Ladeschein, wenn er an Order lautet, durch Indossament übertragen ist.
(2) Dem zum Empfang Legitimierten steht das Verfügungsrecht nach § 418 zu. Der Frachtführer braucht den Weisungen wegen Rückgabe oder Ablieferung des Gutes an einen anderen als den durch den Ladeschein legitimierten Empfänger nur Folge zu leisten, wenn ihm der Ladeschein zurückgegeben wird.
Kontakt: info@brennecke-rechtsanwaelte.de
Stand: 19.08.2007


Normen: § 446 HGB