Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:

Datenschutzerklärung


Kontakt

Anfrage


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Sie sind hier: Rechtsinfos/Mietrecht/Mietrecht - Allgemein/BArbG

Rechtsinfos/Mietrecht/Mietrecht - Allgemein/BArbG

 
 

Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Betriebsübergang - Betriebsteil, Teilbetrieb oder selbstständiger Betrieb - Sozialauswahl - Massenentlassungsanzeige
 
Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Betriebsübergang - Betriebsteil, Teilbetrieb oder selbstständiger Betrieb - Sozialauswahl - Massenentlassungsanzeige
 
Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Betriebsübergang - Betriebsteil, Teilbetrieb oder selbstständiger Betrieb - Sozialauswahl - Massenentlassungsanzeige
 
Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Betriebsübergang - Betriebsteil, Teilbetrieb oder selbstständiger Betrieb - Sozialauswahl - Massenentlassungsanzeige
 
Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Betriebsübergang - Betriebsteil, Teilbetrieb oder selbstständiger Betrieb - Sozialauswahl - Massenentlassungsanzeige
 
Treuwidrige Vereitelung der Beschäftigungsmöglichkeit
 
Baugewerbe - Vermietung von Baumaschinen mit Bedienungspersonal
 
Wasserschadensbeseitigung als Bautrocknungsarbeiten im Sinne des VTV-Bau - Vermietung von Trocknungsgeräten
 
Werkdienstwohnung - Rechtsnatur - Minderung
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 20.02.2008, 10 AZR 597/06.
 
Persönliche Haftung des Insolvenzverwalters für Masseverbindlichkeit?
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 2/07.
 
Betriebsübergang in der Insolvenz - Nutzungsvereinbarung als Rechtsgeschäft
 
Baugewerbe - Betrieblicher Geltungsbereich - Gussasphaltkocher
 
Rechtsmitteleinlegung - Revision - Prozessbeteiligung
 
Rechtsmitteleinlegung - Revision - Prozessbeteiligung
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 31.01.2008, 8 AZR 11/07.
 
Betriebsübergang - Hafenumschlag- und Stauereibetrieb
 
Betriebsübergang - Aufschiebend bedingter Kaufvertrag
 
Arbeitnehmerüberlassung - Konzern - Verwirkung
 
Betriebsstilllegung - selbständiger Betriebsteil - Abgrenzung zum Betriebsübergang
 
Heimzulage
 
Aufrechnung mit rechtswegfremder Gegenforderung
 
Betriebsbedingte Kündigung - verspätete Massenentlassungsanzeige
 
Kleinbetriebsklausel - Ausländischer Betriebsteil
 
Feststellungsinteresse bei Verbandsklage - Erledigung
 
Außerordentliche fristlose Kündigung wegen Nebentätigkeit
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 14.03.2012, 7 AZR 147/11.
 
Parallelentscheidung zum Urteil des Gerichts vom 14.03.2012, 7 AZR 147/11.
 
Bestimmtheit der Urteilsformel - Wiedereinstellungsanspruch - Auslegung einer Betriebsvereinbarung
 
Firmentarifvertrag bei Verschmelzung - Tarifkonkurrenz
 
Betriebliche Altersversorgung - Energiekostenerstattung
 
Rechtsweg - Arbeitsverhältnis - unrichtige Rechtsmittelbelehrung - Wiedereinsetzung in den vorigen Stand
 
Gerüstbaugewerbe - Erstellung mobiler Tribünen - § 1 VTV Gerüstbauerhandwerk
 
Betriebsübergang eines Handwerksbetriebs - Teilbetrieb - wirtschaftliche Identität
 
Selbstständiges Beweisverfahren - rechtliches Interesse - Vermeidung eines Rechtsstreits - konkrete Bezeichnung von Anknüpfungstatsachen
 
Tendenzunternehmen - karitative Bestimmung
 
Betriebsübergang - Übernahme eines nach Zahl und Sachkunde wesentlichen Teils des Personals - Zuordnung des Arbeitnehmers zur übergehenden wirtschaftlichen Einheit
 
Parallelentscheidung zum Teilurteil des Gerichts vom 26.04.2007, 8 AZR 695/05.
 
Parallelentscheidung zum Teilurteil des Gerichts vom 26.04.2007, 8 AZR 695/05.
 
Parallelentscheidung zum Teilurteil des Gerichts vom 26.04.2007, 8 AZR 695/05.
 
Parallelentscheidung zum Teilurteil des Gerichts vom 26.04.2007, 8 AZR 695/05.
 
Verlagerung einer Betriebsabteilung - Wirksamkeit von Versetzungen
 

Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.

Das Referat Mietrecht wird bei Brennecke & Partner Rechtsanwälte betreut von:


Olaf Bühler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Portrait Olaf-Bühler

Olaf Bühler berät und vertritt seit vielen Jahren bei Rechtsfragen rund um das Gewerbemietrecht. Er prüft Mietverträge, begleitet Mietverhandlungen und vertritt bei Streitigkeiten um Kündigungen.

Rechtsanwalt Olaf Bühler bearbeitet im Gewerbemietrecht folgende Themen:

  • Erstellung und Prüfung von Gewerbemietverträgen, insbesondere in Bezug auf die Themen n
  • Parteispezifische Bedürfnisse
  • Verlängerungsoptionen und Kündigungsmöglichkeiten
  • Untermietklausel und Nachmietersuche
  • Mietpreisindex
  • Wirtschaftlichkeitsfaktoren (z.B. Publikumsverkehr, Kaufkraft, Branchenmix, Gemeinschaftswerbung, Konkurrenzschutz)
  • Sicherheiten (Bürgschaft, Kaution, Vermieterpfandrecht)
  • Nebenkosten und Betriebskosten (Heizung, Klima, Belüftung, Sicherheit, Rolltreppen, Reinigung, Verwaltungskosten)
  • Wettbewerbsklauseln und vertragsimmanenter Konkurrenzschutz
  • Fertigstellungsverpflichtungen, Umbaupflichten und Rückbauverpflichtungen,
  • (Vorzeitige) Beendigung von Gewerbemietverhältnissen, z.B.  aufgrund von Schriftformverstößen durch mündliche Nachtragsvereinbarungen
  • Aufhebungsverträge
  • Durchsetzung und Prüfung von Mieterhöhungen
  • Mietminderung aufgrund von Mängeln der Mietsache
  • Schönheitsreparaturen
  • Schadensersatz bei Verletzung von Wettbewerbsschutz oder Konkurrenzverbot
  • behördliche Genehmigungen, Konzessionen und Zulassungserfordernisse

Da Gewerbemietverträge häufig sehr langfristig ausgelegt sind, ist ihr wirtschaftlicher Umfang immens. Ein 10-jähriger Gewerbemietvertrag mit einer Monatsmiete von 2000 € hat eine Gesamtvolumen von 240.000.- €. Bei derartigen Vertragsvolumen ist die Prüfung des Vertragsentwurfs und eine rechtssichere und zukunftssichere Gestaltung des Gewerbemietvertrages für beide Seiten von existenzieller Bedeutung. Rechtsanwalt Olaf Bühler prüft und gestaltet Gewerbemietverträge auf Zeithonorarbasis, was in Anbetracht der Mietvolumina meist deutlich günstiger ist als eine Abrechnung nach RVG. 

Rechtsanwalt Olaf Bühler bereitet Veröffentlichungen vor zu den Themen

  • Gewerbemietrecht
  • Maklerrecht

Rechtsanwalt Bühler ist Dozent für Mietrecht an der DMA Deutsche Mittelstandsakademie.
Er bietet im Bereich des Gewerbemietrechts folgende Vorträge an:

  • Wettbewerbsschutz und Konkurrenzschutz im Gewerbemietrecht
  • Der Gewerbemietvertrag – Grundlagen und Besonderheiten
  • Vermieterpfandrecht und andere Sicherheiten im Gewerbemietrechts
  • Variable Mietgestaltung – Mietindexklauseln und Umsatzmiete
  • Centermanagerkosten und Hausmeisterkosten transparent vereinbaren


Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Olaf Bühler unter: 
Mail: buehler@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0621 – 40546190