Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:

Kontakt

Anfrage


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Sie sind hier: Rechtsinfos/Verkehrsrecht/Unfall/Auffahrunfall

Rechtsinfos/Verkehrsrecht/Unfall/Auffahrunfall

 
 

Anscheinsbeweis bei Auffahrunfall
 
Anscheinsbeweis bei Auffahrunfall an roter Ampel
 
Anscheinsbeweis bei Autobahn Auffahrunfall
 
Auffahrunfall nach Spurwechsel
 
Auffahrunfall bei unklarer Verkehrslage
 
Auffahrunfall nach behauptetem plötzlichen Abbremsen
 
Haftungsverteilung bei Kettenauffahrunfall
 
Auffahrunfall nach unerwarteter Vollbremsung
 
Haftungsverteilung bei Autobahnauffahrunfall
 
Atypischer Auffahrunfall beim Verlassen der Autobahn
 
Auffahrunfall nach grundlosem Abbremsen
 
Grob fahrlässig verursachter Auffahrunfall mit Mietwagen
 
Nicht nachgewiesener Auffahrunfall
 
Auffahrunfall nach absichtlichem Auffahren
 
Ungeklärter Auffahrunfall auf BAB
 
Einschränkung des Anscheinsbeweises bei Auffahrunfall nach Spurwechsel
 
Eingeschränkter Anscheinsbeweis bei Auffahrunfall auf Autobahn
 
Auffahrunfall nach Behinderung an Autobahneinfahrt
 
Mitverschulden des langsam Fahrenden bei Auffahrunfall auf BAB
 
Kein Schadensersatz bei provoziertem Auffahrunfall
 
Auffahrunfall bei "U-Turn"
 
Auffahrunfall nach unvorsichtigem Spurwechsel im Stadtverkehr
 
Auffahrunfall: Spätes Erkennen der Parklücke ist kein Grund für starkes Bremsen
 
Auffahrunfall Geteilter Schadenersatz bei Bremsen ohne zwingenden Grund
 
Autobahn: Auffahrunfall bei 170 km/h im Dunkeln ist grob fahrlässig
 
Haftungsverteilung bei Auffahrunfall nach Vorfahrtsverletzung
 
Anscheinsbeweis bei Auffahrunfällen gilt auch auf Autobahnen
 
Kaskoversicherung: Ablenkung durch "Navi"-Programmierung
 
Auffahrunfall nach Ausfahren aus Grundstück
 
Bei Autobahnstau Warnblinkanlage einschalten
 
Von Radfahrer verursachter Auffahrunfall
 
Betriebsgefahr bei Kettenauffahrunfall
 
Auffahrunfall nach scharfem Abbremsen an gelber Ampel
 
Haftung des Fahrers bei Auffahrunfall mit Mietwagen
 
Unfallschadensregulierung: Haftungsquoten beim ungeklärten Ablauf eines Kettenauffahrunfalls
 
Auffahrunfall nach überraschender Vollbremsung
 
Auffahrunfall wegen zu hoher Geschwindigkeit auf BAB
 
Fahrstreifenwechsel: Grundsätzlich alleinige Haftung des Fahrstreifenwechslers
 
Unfallschadensregulierung: Kein Anscheinsbeweis beim Auffahrunfall auf Autobahnabfahrt
 
Haftung aus Betriebsgefahr trotz unverschuldeten Auffahrunfalls
 
Auffahrunfall nach Vollbremsung wegen Einsatzwagen
 
Kaskoschaden durch verrutschte Ladung nach verkehrsbedingter Vollbremsung
 
Haftung für Schäden des Gegenverkehrs bei gefährlichem Überholen
 
Kaskoversicherung Trunkenheit und überhöhte Geschwindigkeit
 
KFZ Versicherung
 
Schaden durch Aufspringen der Motorhaube
 
Ungeklärte Unfallverursachung mit Mietwagen
 
Kein Anscheinsbeweis bei Unfall mit vorausfahrendem Linksabbieger
 
Kaskoversicherung keine grobe Fahrlässigkeit bei Blick auf Landkarte
 
Rotlichtverstoß durch Lkw mit überlangem Bremsweg
 
Mithaftung bei Auffahren auf liegen gebliebenes Unfallfahrzeug
 
Auffahrunfall nach Abbremsen vor Dackel
 
Keine Fahrerflucht durch an Unfall Unbeteiligtem
 
Ausgleich eines Unfallschadens trotz Regulierungsverbots
 
Bedienung eines Navigationsgerätes während der Fahrt
 
Doppelter Heckschaden
 
Vorsatz des Versicherungsnehmers
 
Fehlgeschlagener Versuch einer kostenlosen Ausfahrt aus Parkhaus
 
Folgenreicher Spurwechsel auf Autobahn
 
Versicherungsrecht Entschädigung auch gegen den Willen des
 
Dienstwagen: Totalschaden steuerlich absetzbar
 
Haftungsausschluss bei Teilnahme an Auto-Rennen
 
Sonderrecht: Polizist kann sich auch außerhalb des Dienstes auf Privilegien berufen
 
Schmerzensgeld: Höhe bei HWS-Schleudertrauma, ISG-Blockade und sonstigen Beeinträchtigungen
 
Autobahnunfall: Auffahren auf Pannen-Lkw
 

Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.

Das Referat Verkehrsrecht wird bei Brennecke & Partner Rechtsanwälte betreut von:


Michael Kaiser, Rechtsanwalt

Portrait

Rechtsanwalt Michael Kaiser berät auf den Gebieten des zivilen Verkehrsrechts (insbesondere bei Verkehrsunfällen) und im Bereich Verkehrsordnungswidrigkeiten und im Verkehrsstrafrecht.

Der besondere Schwerpunkt von Michael Kaiser liegt im Bereich der Fahrverbote und Führerscheinentzugsverfahren. Er vertritt Betroffene mit dem Ziel, den Führerscheinentzug zu vermeiden, sei es wegen Fehlern im Messverfahren, Fehlern der Beschilderung oder beruflichen Umständen, die den Führerscheinentzug zu einer besonderen Härte machen würden, so dass eine erhöhte Geldstrafe den Führerscheinentzug entfallen lassen kann.

Rechtsanwalt Kaiser ist seit vielen Jahren im gesamten Verkehrsrecht tätig. Er berät und vertritt bei Verkehrsunfällen und übernimmt alle notwendige Korrespondenz mit Versicherungen, Gutachtern, Zeugen und Polizei. Er macht nicht nur den Fahrzeugschaden für Sie geltend, sondern prüft alle denkbaren Ansprüche, vom Verdienstausfall über Schmerzensgeld und Schadensersatz bis zum Ersatz von Mietwagenkosten, Urlaubsverlust bis hin zum Wertverlust bei Fahrzeugen aufgrund von Reparaturen. Er prüft Versicherungsrückstufungen und verhandelt mit Versicherungen über angemessene Entschädigungen.

Er wehrt unberechtigte Ansprüche gegen vermeintliche Unfallverursacher ab.
Er vertritt bei Verkehrsordnungswidrigkeiten, von der Geschwindigkeitsüberschreitung bis zur Alkoholfahrt, und hilft bei drohendem Führerscheinverlust oder Punkten in Flensburg sowie bei Verkehrsstraftaten.

Rechtsanwalt Kaiser bereitet derzeit eine Veröffentlichung vor zum Thema:

  • Fahrverbot und Führerscheinentzug

Rechtsanwalt Kaiser ist Dozent für Verkehrsrecht an der DMA Deutsche Mittelstandsakademie.
Rechtsanwalt Kaiser bietet Vorträge, Seminare und Schulungen zu folgenden Themen an

  • Versicherungspraxis im Verkehrsrecht
  • Schadensabwicklung bei Verkehrsunfällen – Tricks und Tücken
  • Drohenden Führerscheinverlust vermeiden – Möglichkeiten und Handlungsspielräume 
  • Das neue Punktesystem - Flensburg alt und neu 
  • Führerscheinentzug und Fahrverbote vermeiden

 
Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Michael Kaiser unter:
Mail: kaiser@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0721-20396-28